Menu
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rot–Eiche

Rot–Eiche

(Quercus rubra)

Nordöstlicher Teil der Vereinigten Staaten. Virginia, Tennesse, Kansas und Nebraska
Höhe bis 40m, Durchmesser bis 1.8m
Hellbraunrötlich Splint gelblichweiss.
Die Gefässe des Frühholz verleihen dem Längsschnitt ein gestreiftes Aussehen. Markstrahlen erscheinen im Radialschnitt als hellglänzende Bänder, im Tangentialschnitt als braune Linien.
Das harte Holz ist dichtfaserig, mässig fest, leicht zu spalten und zu bearbeiten. Es lässt sich gut messern, schälen und neigt zur Rissbildung. Hoher Gehalt an Gerbsäure.Staub gilt als Auslöser für Nasenkrebs.
Pilz mittel Insekten mittel
Furnier, Möbel- und Innenausbau, Wagnerarbeiten, und für grobe Schnitzereien hervorragend geeignet.

Kenngrössen:

0.65–0.75 g/cm³
98–110 N/mm²
52–64 N/mm²
90–110 N/mm²
H BII = 50–65 N/mm², H BI = 25–42 N/mm²